Motorradkoffer im Test | 2021

Wer eine längere Reise mit dem Motorrad unternehmen möchte, ist mit einem Motorradkoffer Test gut beraten, denn in diesem können sämtliche Gegenstände gelagert werden, welche normalerweise im Rucksack mitgenommen werden müssten. Mit einem Motorradkoffer wird der Rücken also effektiv entlastet und darüber hinaus ist auch deutlich mehr Platz vorhanden. Nachfolgend wird unter anderem auf die besten Motorradkoffer, welche Arten von Motorradkoffern es gibt und auf was beim Kauf von einem Motorradkoffer geachtet werden sollte, eingegangen:

Motorradkoffer im Vergleich

Alle Bilder sind nur für die Anschauung gedacht, alle Koffer sind nahezu für alle Motorräder (Tourer / Sporturer / Reiseenduros) erhältlich. Wie auch in anderen Motorradkoffer Test Artikeln stellen wir euch hier die besten Koffer von den Marken SW-Motech, Bagtecs, Givi und Hepco & Becker vor.

SW-MOTECH TRAX ION SYSTEM

830 € 900 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt
Klicke oben auf den Link um zu prüfen ob der Koffer für dein Motorrad passt.

Bei dem SW-Motech Trax Ion System handelt es sich um eines der beliebtesten Motorradkoffer auf dem Markt, sodass dieses in den letzten Jahren häufig den Motorradkoffer Testsieger darstellte. Bei dem Koffer handelt es sich um ein hochwertiges Seitenkoffersystem aus Aluminium, sodass hier auch von einem Aluminiumkoffer gesprochen werden kann. Die Wandstärke der Koffer weist hier 1,5 mm auf, sodass diese besonders robust sind und auch stärkeren Belastungen problemlos standhalten. Da die Koffer eine abgeschrägte Seitenkante aufweisen, ist außerdem eine maximale Bodenfreiheit in Kurvenfahrten gegeben. Die Ecken der Koffer werden hier aber dennoch durch Kunststoff zusätzlich geschützt. Spanngurtösen auf den Koffern sind ebenfalls vorhanden und sorgen für weitere Verwendungszwecke. Grundsätzlich sind die Koffer aus Aluminium mit ihren Halterungen universell einsetzbar und lassen sich daher an den meisten Motorrädern montieren.

Funktionen

  • Aluminiumkoffer-System als Seitenkoffer
  • 1,5 mm dickes Aluminium
  • abgeschrägte Seitenkanten für maximale Kurvenfreiheit
  • Diebstahlschutz
  • Spanngurtösen vorhanden
  • Quick-Lock Evo Trägersystem für schnelle Montage
  • Mit passendem Kofferträger

Das Koffersystem von SW-Motech weist grundsätzlich ein Volumen von maximal 45 Litern auf. Das Gewicht beträgt dabei gerade einmal 4,7 kg. Auch praktisch ist hier das Ihr die Koffer beim Motorradtausch behalten könnt und nur einen neuen Träger benötigt, da die Kompatibilität von SW-Motech extrem hoch ist.

Bagtecs Namib Alukoffer

231,99 € 454 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt
Klicke oben auf den Link um zu prüfen ob der Koffer für dein Motorrad passt.
Hier sind nicht immer Kofferträger inklusive. Daher bitte bei motea.de einen Kofferträger zusätzlich bestellen, wir empfehlen die Marke Givi zu den Namib!

Bei Namib handelt es sich um ein Seitenkoffer-Set von der Marke Bagtecs, welches ebenfalls als Seitenkoffer verbaut werden kann. Durch die Fertigung aus Aluminium weisen auch diese Seitenkoffer eine besonders hohe Stabilität auf. Das Besondere an den Alu-Seitentaschen von Bagtecs ist, dass diese gleich mit Drybags geliefert werden. Dadurch bleiben sämtliche Gegenstände, welche in den Koffern gelagert werden, garantiert trocken. Darüber hinaus zeichnen sich die Seitenkoffer von der Marke Bagtecs durch einen besonders günstigen Preis – zu einer zugleich sehr guten Leistung aus. Wer auf der Suche nach erschwinglichen Seitenkoffern aus Aluminium ist, ist mit den Alukoffern von Bagtecs also gut beraten.

Funktionen:

  • universell für die meisten Kofferträger einsetzbar
  • Diebstahlschutz
  • Seitenkoffer aus robustem Aluminium
  • mit Drybag Innentaschen, sodass Gegenstände garantiert nicht nass werden
  • in verschiedenen Größen verfügbar

Zur Verfügung stehen die Seitenkoffer von Bagtecs grundsätzlich in 2 Größen mit 35 beziehungsweise 40 Liter Volumen. Dabei wiegen die Koffer nur wenige Kilo.

Hepco & Becker CUTOUT XPLORER-SET

999 € 1200 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt
Klicke oben auf den Link um zu prüfen ob der Koffer für dein Motorrad passt.

Mit dem Cutout Xplorer Set steht ein Aluminiumkoffer-Set zur Verfügung, welches für die höchsten Ansprüche designt wurde. Die Marke Hepco & Becker steht hier generell für eine hohe Qualität, was sich auch an dem Kofferset erkennen lässt. So wurden die Koffer aus 1,5 mm starkem Aluminium gefertigt und lassen sich Dank der Aufhängung besonders schnell anbringen. Geeignet sind die Koffer für die BMW GS 1250 sowie die BMW GS 1200. Für eine hohe Sicherheit sorgen hier weiterhin die Zylinderschlösser, über welche sich die Koffer einfach abschließen lassen.

Funktionen

  • Aluminium Seitenkoffer für BMW GS 1250 und GS 1200 (auch andere Motorräder)
  • schnelle Montage Dank spezieller Aufhängung
  • Zylinderschlösser für hohe Sicherheit
  • integrierte Ladegriffe
  • 1,5 mm dickes Aluminium

Zur Verfügung stehen die Seitenkoffer von H & B in 2 verschiedenen Größen: Neben der 37 Liter Variante mit einem Gewicht von 4,6 kg kann auch auf die 40 Liter Variante mit einem Gewicht von 4,9 kg zurückgegriffen werden.

GIVI TREKKER 36 DOLOMITI

554 € 632 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt
Klicke oben auf den Link um zu prüfen ob der Koffer für dein Motorrad passt.
Hier sind nicht immer Kofferträger inklusive. Daher bitte Kofferträger zusätzlich bestellen!

Die Marke Givi steht grundsätzlich für eine hohe Qualität, wenn es um sämtliche Motorradprodukte geht und dies macht sich auch bei dem Koffersatz Trekker 36 Dolomiti bemerkbar, denn dieser wurde aus dicken Aluminium gefertigt und ist somit besonders robust und langlebig. Durch das natürlich gehaltene Aluminium und den schwarzen Finish zeichnen sich die Koffer dabei auch durch ein edles Design aus. Montiert werden können die Koffer grundsätzlich als Seitenkoffer. Außerdem sind die Seitenkoffer von Givi mit einem Sicherheitsschloss versehen, sodass das Motorrad zusammen mit diesen auch einmal ohne schlechtes Gewissen stehen gelassen werden kann.

Funktionen

  • Aluminium-Seitenkoffer von Givi
  • robuste und stabile Seitenkoffer für jeden Zweck
  • universell einsetzbar für die meisten Motorräder
  • unter anderem Kapazität für einen Motorradhelm
  • Sicherheitsschlösser vorhanden

Die Seitenkoffer von Givi weisen ein Volumen von jeweils 36 Litern auf. Verfügbar sind diese in nur einer Größe.

GIVI TREKKER Hartschalenkoffer

232 € 298 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt
Klicke oben auf den Link um zu prüfen ob der Koffer für dein Motorrad passt.
Hier sind nicht immer Kofferträger inklusive. Daher bitte Kofferträger zusätzlich bestellen!

Wer auf der Suche nach universell einsetzbaren Motorradkoffern aus ABS ist, welche einer hohen Qualität entsprechen und dennoch für einen günstigen Preis verfügbar sind, ist mit den Givi Trekker gut beraten. Hierbei handelt es sich um Seitenkoffer, welche sich mit einem Monokey-Befestigungssystem montieren lassen. Laut Hersteller eignen sich die Seitenkoffer aufgrund ihrer Aluminium-Beschichtung sowohl für Enduros als auch für Tourenmotorräder.

Funktionen

  • Seitenkoffer aus ABS mit Aluminium Beschichtung
  • für Enduros und Tourenmotorräder
  • schnelle Montage Dank Monokey-System
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Angeboten werden die Koffer von Givi generell in 2 Größen: Neben der 33 Liter Variante kann auch auf die 46 Liter Variante zurückgegriffen werden.

Motorradkoffer Tests & Berichte

Es gibt viele Tests für Motorradkoffer. Die besten Motorradkoffer Artikel haben wir euch hier verlinkt:

  • Keine Motorradkoffer Testberichte gefunden
  • Bagtecs

Das Internet ist voll mit Motorradkoffer Tests, jedoch werden die Motorradkoffer nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Motorradkoffer Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele „Test Portale“ an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren wurden hier das Modell SW-Motech und Bagtecs selbst getestet. Die Bewertungen der anderen Modelle ergeben sich aus Kundenbewertungen und Erfahrungen von anderen Motorradfahrern.

Arten von Motorradkoffern

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Arten von Motorradkoffern, welche sich in erster Linie in ihren Materialien, ihrer Größe sowie ihrer Qualität unterscheiden. Motorradkoffer lassen sich darüber hinaus grundlegend in 4 verschiedene Kategorien unterteilen:

Aluminiumkoffer – Zum einen kann in Aluminiumkoffer unterschieden werden. Hierbei handelt er sich um Koffer für das Motorrad, welche dementsprechend aus Aluminium gefertigt werden. Diese Koffer sind besonders robust und halten problemlos auch größeren Belastungen stand. Dadurch lassen sich auch besonders schwere Gegenstände in diesen lagern. Darüber hinaus tragen Aluminiumkoffer zu einer edlen Optik bei.

Hartschalenkoffer – Zum anderen kann in Hartschalenkoffer unterschieden werden, wobei sich diese Arten von Koffern für das Motorrad nicht groß von Aluminiumkoffern für das Motorrad unterscheiden. Das hängt damit zusammen, dass sowohl Aluminiumkoffer als auch Hartschalenkoffer aus einem robusten Material gefertigt sind, welches nicht brechen oder knicken kann. Somit ist auch ein Hartschalenkoffer auf stärkere Belastungen ausgelegt. Gefertigt sein kann ein Hartschalenkoffer aus unterschiedlichen Materialien wie Kunststoff, Metall oder Aluminium.

Ledertaschen – Ledertaschen als Motorradkoffer eignen sich gerade für klassische Motorräder oder Cafe Racer, denn diese tragen nicht nur eine funktionelle Rolle, sondern auch eine große optische Rolle. Lederkoffer für das Motorrad stehen in den verschiedensten Ausführungen und Designs zur Verfügung. Außerdem gibt es diese Arten von Motorradkoffern mit Kunstleder sowie mit Echtleder.

Stofftaschen – Darüber hinaus kann noch in Motorradkoffer unterschieden werden, welche aus Stofftaschen bestehen. Motorradkoffer aus Stofftaschen zeichnen sich durch ihre flexible Form aus und lassen sich an jedem Motorrad problemlos anbringen. Außerdem stehen diese Arten von Koffern für das Motorrad in den verschiedensten Ausführungen und Designs zur Verfügung. Nicht zuletzt zeichnen sich diese auch durch einen meist günstigen Preis aus.

Montage der Koffer

Die Montage von Motorradkoffern läuft in aller Regel schnell ab: Es wird aber zunächst ein Befestigungssystem oder eine Aufhängung für die Koffer benötigt, Dieses System wird zunächst an dem Motorrad angebracht. Im Anschluss werden die Koffer einfach eingeklickt und können bei Bedarf auch wieder ausgeklickt werden. Je nach Koffer kann es außerdem unterschiedliche Systeme geben.

Wer braucht einen Motorradkoffer?

Wer sich auf eine Reise mit seinem Motorrad begeben möchte, ist in jedem Fall auf Motorradkoffer angewiesen. Aber auch, wer lediglich täglich zur Arbeit fährt oder auf den Transport von größeren Gegenständen angewiesen ist, ist mit einem solchen System gut beraten.

Motorradkoffer Test
SW-Motech Trax Ion Aluminium Motorradkoffer Test. Auch OffRoad und auf langen Reisen stabil, Staub- und Wasserdicht!

Auf was sollte man beim Kauf achten?

Wer auf der Suche nach einem Koffer für das Motorrad ist, sollte einige Faktoren beachten, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Nachfolgend wird daher auf die wichtigsten Faktoren eingegangen, welche garantiert zu einem erfolgreichen Koffer-Kauf führen:

Volumen – Zunächst sollte auf das Volumen geachtet werden, welches in Litern angegeben wird. Dieses kann je nach Koffer unterschiedlich ausfallen. Wer unter anderem auch einen Motorradhelm lagern möchte, sollte schon auf ein Volumen von zumindest 40 Litern achten.

Kompatibel mit dem Motorrad – Weiterhin sollte natürlich darauf geachtet werden, dass der jeweilige Koffer überhaupt mit dem Motorrad kompatibel ist. Dies ist längst nicht immer der Fall und sollte stets im Voraus überprüft werden.

Optik – Weiterhin sollte auch die Optik übereinstimmen. So passen Lederkoffer natürlich nicht zu einer Enduro oder einem Tourenmotorrad. Genauso passen Alukoffer nicht zu einem klassischen Motorrad.

Abschließbar – Wer sein Motorrad in der Öffentlichkeit parkt, sollte vor allem auch auf die Abschließbarkeit von den Koffern achten. Sind diese abschließbar, so führt dies zu einer höheren Sicherheit.

Robustheit/Langlebigkeit – Für eine maximale Langlebigkeit ist es wichtig, dass die Koffer aus robusten Materialien bestehen. Es sollte hier auf die Qualität geachtet werden, welche zum Beispiel bei billigen No-Name-Marken in aller Regel nicht gegeben ist.

Preis – Zu guter Letzt sollte natürlich auch auf den Preis geachtet werden. Hier muss erwähnt werden, dass Alukoffer teilweise sogar über 1.000 € kosten können, wohingegen Stofftaschen äußerst günstig zur Verfügung stehen.

Vor- und Nachteile

Hier stellen wir euch die Vorteile der genannten Motorradkoffer im Test gegenüber anderer Gepäcksysteme wie z.B. Satteltaschen vor:

Positive
  • sehr robust
  • abschließbar
  • langlebig
  • viel Platz
  • Wasserdicht
  • einfache Montage
Negatives
  • Preis
  • Nicht mit jedem Motorrad kompatible wie z.B. Stofftaschen

Fragen und Probleme

Ist der Motorradkoffer passend für mein Motorrad?

Klicke auf die weiterführenden Links oben und du kannst dein Motorrad auswählen, wenn vorhanden.

Sind die Koffer wasserdicht?

Ja, alle hier vorgestellten Koffer sind Wasserdicht?

Hartschalenkoffer oder Aluminiumkoffer?

Wir würden euch immer Aluminiumkoffer raten da diese einfach die besten Eigenschaften haben. Hartschalenkoffer sind aber meist wesentlich günstiger.

Gibt es einen Motorradkoffer Test bei Stiftung Warentest?

Nein, wir haben keinen Testbericht gefunden.

Was kostet ein Motorradkoffer?

Ein Motorradkoffer Set kostet zwischen 100 – 1500 €

Fazit

Motorradkoffer sind für alle reisefreudigen Motorradfahrer in jedem Fall eine sinnvolle Anschaffung. Aber auch, wer häufig Gegenstände transportieren möchte, ist mit diesen gut beraten. Im Voraus sollten lediglich einige wichtige Kaufkriterien beachtet werden, um auch garantiert den richtigen Koffer zu finden.

10Expert Score
Motorradkoffer Test

Wir persönlich finden Aluminiumkoffer auf Reisen am besten. Diese sind bei einem Unfall sehr robust und ein weiterfahren ist meist möglich. Auch beim Einkaufen kann der Motorradkoffer im Test einfach und schnell abgeschlossen werden. Preislich wie technisch hat uns der SW-Motech Trax Ion sehr überzeugt, da der Koffer bei vielen Herstellern auch die Erstausrüstung ist spricht das für gute Qualität.

Alpen Motorrad
Logo
Enable registration in settings - general