Garmin Tread im Test

Wer auf der Suche nach einem ganz speziellen Navi ist, welches auf das Gelände ausgerichtet ist und sich perfekt für die Navigation im Side-by-Side – aber auch auf dem Motorrad geeignet, sollte sich das Garmin Tread im Test näher ansehen. Das Garmin Tread ist mit zahlreichen Funktionen wie zum Beispiel dem Gruppen-Tracking, Updates per WLAN, topografischen Karten und vielem mehr ausgestattet. Nachfolgend wird auf die wichtigsten Funktionen, Neuerungen, den Lieferumfang sowie die Montage eingegangen, sodass schnell eine Kaufentscheidung getroffen werden kann.

Lieferumfang

Garmin Tread

ca. 699 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

In dem Lieferumfang von dem Garmin Tread befindet sich neben dem Navigationsgerät an sich natürlich auch eine Halterung für den Lenker sowie ein Rohrmontagesatz für die Montage von dem Navi. Mit einem Wechselrahmensatz wird das Garmin Tread ebenfalls geliefert.

  • Garmin Tread Navigationsgerät
  • VHF-Antenne
  • Antennenmontagesatz
  • Lenkerhalterung
  • Rohrmontagesatz
  • Wechselrahmensatz
  • USB-Kabel
  • Hochstromkabel
  • Bedienungsanleitung

Weiterhin im Lieferumfang enthalten ist eine VHF-Antenne mit einem Montagesatz, welcher zu dieser gehört. Ein USB-Kabel sowie ein Hochstromnetzkabel befinden sich für die Stromversorgung und Datenübertragung in dem Lieferumfang. Die beiliegende Bedienungsanleitung liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Garmin Tread Tests & Berichte

Es gibt viele Tests für das Garmin Tread. Die besten Garmin Tread Artikel haben wir euch hier verlinkt:

  • Stiftung Warentest
  • Ökotest
  • Garmin

Das Internet ist voll mit Garmin Tread Tests, jedoch werden die Motorrad Navis nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Garmin Tread Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele „Test Portale“ an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Die Bewertungen der anderen Modelle ergeben sich aus Kundenbewertungen und Erfahrungen von anderen Motorradfahrern.

Motorrad Navi im Test | 2021

Ein Motorrad Navi bietet eine tolle Möglichkeit zur Navigation auf der nächsten Motorradtour an – das Besondere daran: …

Montage

Dank der mitgelieferten Rohrhalterung kann das Garmin Tread besonders schnell an einer beliebigen Stelle von dem Side-by-Side montiert werden: Dazu wird die Rohrhalterung einfach angebracht und innerhalb von wenigen Sekunden festgeklemmt, sodass diese nicht abfallen kann. Das Navi kann anschließend in die Halterung eingeklickt werden. Genauso kann das Garmin Tread aber auch über die Lenkerhalterung angebracht werden, wozu die Halterung zunächst am Lenker montiert wird, woraufhin wiederum das Navi eingeklickt wird. Welche Halterung letztendlich zur Montage von dem Navi verwendet wird, hängt von den persönlichen Präferenzen zur Nutzung von dem Navi ab.

Neuerungen

Ausgestattet ist das Garmin Tread mit einigen sinnvollen Neuerungen, welche vor allem die WLAN-Funktion sowie das Tracking betreffen. Nachfolgend wird auf die wichtigsten Neuerungen von dem Navi für den Offroad-Einsatz eingegangen:

Update per WLAN – Zu den wichtigsten Neuerungen von dem Garmin Navi zählt unter anderem die WLAN-Verbindung. Das Navi kann nun mit einem WLAN verbunden werden, sodass dieses unter anderem über das WLAN aktualisiert werden kann. So lassen sich zum Beispiel die Karten auf dem Navi aktualisieren. Genauso lässt sich die Systemsoftware aktualisieren. Dies führt zu dem Vorteil, dass nun drahtlose Updates möglich sind, sodass das Navi nicht mehr über ein USB-Kabel angeschlossen werden muss.

Group Ride Tracker – Zu den Neuerungen zählt auch der Group Ride Tracker. Mit diesem lassen sich alle Fahrer in einer Gruppe über das Navi tracken und werden automatisch auf der Karte als Symbole dargestellt. So kann stets während der Fahrt im Gelände nachvollzogen werden, wo sich die anderen Fahrer aktuell befinden. Dies bringt natürlich mehrere Vorteile mit sich, führt aber vor allem zu dem Vorteil, dass die Mitfahrer stets zusammen bleiben können. Bis zu 20 Fahrer lassen sich gleichzeitig in der Group Ride Tracker Funktion tracken.

5,7 Zoll Display – Das Garmin Tread ist nun auch mit einem neuen Display ausgestattet, welches eine Größe von 5,7 Zoll aufweist. Durch die größere Displaygröße lässt sich das Display sowie alle auf diesem dargestellten Informationen nun besser erkennen. Außerdem weist das Display eine höhere Auflösung auf, welche ebenfalls dazu führt, dass sich alle Informationen auf diesen besser erkennen lassen. Ausgestattet ist das Display mit einem Touchscreen, welcher sogar mit Handschuhen bedient werden kann.

Neue Karten – Weiterhin ist das Garmin Navi für den Offroad_Einsatz mit neuen Karten ausgestattet worden. Hierbei handelt es sich unter anderem um topographische Karten, durch welche die Fahrt im Gelände leichter fällt. Mit Tracks4Africa werden außerdem sämtliche bekannte Offroadstrecken in Afrika dargestellt. Natürlich können bestimmte Karten auch im Nachhinein auf das Navi heruntergeladen werden und installiert werden. Für diesen Zweck stellt Garmin eine große Auswahl verschiedener Karten zur Verfügung.

Verbindung mit Tread App – Bei dem Garmin Tread Test ist nun auch die Verbindung mit der Tread App möglich. Über diese können sämtliche Daten von dem Navi synchronisiert werden, was zu verschiedenen Vorteilen führt. Außerdem können GPX-Dateien importiert oder exportiert werden, um zum Beispiel neue Routen auszuprobieren oder die Lieblingstouren zu fahren. So können über die App zum Beispiel auch bestimmte Touren im Voraus geplant werden und dann einfach mit dem Navi synchronisiert werden.

Birdseye-Satellitenbilder – Zu den weiteren Neuerungen von dem Navi für den Offroad Einsatz zählen nun auch Birdseye-Satellitenbilder, welche auf das Navi heruntergeladen werden können und anschließend über dieses genutzt werden können. Die Satellitenbilder stellen gerade im Offroad Bereich einen Vorteil dar und vereinfachen die Fahrt im Gelände enorm. So kann unter anderem das Gelände über die Satellitenbilder aus der Vogelperspektive besser eingeschätzt werden.

Satellitenbilder
Satellitenbilder
Tracking von Gruppenfahrten
Tracking von Gruppenfahrten

Funktionen

Ausgestattet ist das Garmin Tread mit zahlreichen Funktionen, welche sich im Offroad-Bereich sinnvoll einsetzen lassen und zu vielen Vorteilen sorgen. Auf die wichtigsten Funktionen von dem Garmin Tread wird nachfolgend detailliert eingegangen, um sich einen optimalen Überblick über das Navi machen zu können:

Navigation

Zu den wichtigsten Funktionen von dem Garmin Tread zählt natürlich die Navigation an sich. Diese läuft zum einen über das Display ab, über welches die Navigation anschaulich dargestellt wird. Durch die großen Symbole kann auch im tiefen Gelände bei einem schnellen Blick auf das Navi jederzeit erkannt werden, welcher Weg gefahren werden muss. Auch bei einer starken Sonneneinstrahlung ist die Navigation auf dem Navi stets gut erkennbar. Zum anderen kann die Navigation aber auch über Sprachbefehle ablaufen, welche unter anderem an ein Headset geleitet werden kann, welches wiederum von dem Fahrer getragen werden kann.

Routenplanung

Die Routenplanung erfolgt besonders einfach über das Navi an sich. Hier kann genau das Streckenprofil festgelegt werden, so dass das Navi eine dementsprechende Route erstellt. Genauso kann die Routenplanung aber auch über die App festgelegt werden, sodass die geplante Route anschließend mit dem Navi synchronisiert werden kann. Darüber hinaus ist es auch möglich, die Routenplanung über den PC vorzunehmen und die dementsprechenden GPX-Dateien anschließend an das Navi weiterzuleiten.

POI’s

Points of Interest sind natürlich auch bei dem Garmin Tread Test vorhanden und bereits vorinstalliert. Vorinstalliert die sind diese, damit während der Fahrt im Gelände kein Mobilfunksignal benötigt wird, um die Points of Interest anzusteuern. Über die vorinstallierten POI’s kann unter anderem ein abgelegener und schwer auffindbarer Campingplatz im Gelände gefunden werden. Aber auch spezielle Anlaufpunkte können über die vorinstallierten Points of Interest schnell gefunden werden.

IPX7 Widerstandsfähigkeit

Besonders wichtig für den Offroad-Einsatz ist natürlich, dass das jeweilige Navi wasserdicht ist. Dementsprechend ist dies auch bei dem Garmin Tread der Fall, denn dieses weist eine Wasserdichtigkeit der Klasse IPX7 auf. So weist dieses nicht nur einen Schutz gegenüber Spritzwasser auf, sondern auch gegenüber starken Regenfällen, welche durchaus während der Fahrt auftreten können.

ABC-Sensoren

Eine ganz besondere Funktion von dem Garmin Navi besteht in den ABC-Sensoren, welche hier integriert wurden. Es handelt sich hierbei um Sensoren, welche unter anderem die aktuelle Höhe messen können. Weiterhin sind diese mit einem Barometer, einem Kompass sowie Anzeigen für die Längs- und Seitenneigung versehen. Durch die integrierten ABC-Sensoren wird eine genauere Navigation in einem schwierigen Gelände ermöglicht.

Inreach-kompatibel

Kompatibel ist das Garmin Tread auch mit einem Inreach-Satellitenkommunikationsgerät, welches separat erworben werden muss. Wird das Navi mit einem solchen Gerät gekoppelt, so kann unter anderem auch Funktionen wie Wettervorhersagen zurückgegriffen werden. Besonders sinnvoll sind hier aber vor allem der SMS-Versand sowie die SOS-Notrufe, welche automatisch bei Unfällen durchgeführt werden können.

Garmin InReach kompatibel
Garmin InReach kompatibel

Live-Wetterdaten

Über das Garmin Navi kann stets auf Live-Wetterdaten zurückgegriffen werden. So werden während der Fahrt Wettervorhersagen gemacht, nach welchen entschieden werden kann, ob die aktuelle Route sinnvoll erscheint. Darüber hinaus kann anhand der Live-Wetterdaten natürlich auch schnell festgelegt werden, ob es sinnvoll erscheint, die aktuelle Fahrt abzubrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Mit Kamera koppeln

Eine ganz besondere Funktion von Offroad Navi besteht in der Möglichkeit, dieses mit einer Kamera zu koppeln. Verbunden werden kann dieses so zum Beispiel mit einer drahtlosen BC 40 Kamera mit Rohrhalterung. Das Livebild der Kamera wird dann auf das Navi übertragen, was während der Fahrt zu großen Vorteilen führen kann. So wird vor allem das Sichtfeld maximiert.

Musik während der Fahrt

In das Garmin Tread wurde ein Mediaplayer integriert, über welchen unter anderem mit einem kompatiblen Smartphone Musik gehört werden kann. Diese kann im Voraus auf dem Mediaplayer gespeichert werden und dann über das Display von dem Navi abgerufen werden. Gehört werden kann die Musik dann beispielsweise über ein Headset. Das Headset sollte natürlich mit Bluetooth versehen sein.

Zubehör bedienen

Zu guter Letzt ist es möglich, das Navi mit einem digitalen Garmin PowerSwitch-Schaltkasten zu koppeln. Durch eine solche Koppelung ist es möglich, bestimmte 12 Volt Geräte in dem Side-by-Side über das Display von dem Navi zu steuern. Dabei kann es sich beispielsweise um Lichtleisten oder Differenzialsperren handeln.

Garmin Tread Test Powerswitch kompatibel
Garmin Powerswitch kompatibel

Vor- und Nachteile

Positive
  • Powerswitch kompatibel
  • Gruppen Tracking
  • Neue Karten für das OffRoad
  • ABC-Sensoren
  • Satelittenbilder
Negatives
  • Preis

Fragen und Probleme

Gibt es einen Garmin Tread Test bei Stiftung Warentest?

Leider gibt es derzeit noch keinen Testbericht.

Lohnt sich das Garmin Tread für das Motorrad?

Wer schon ein Garmin Zumo XT hat, definitv nicht. Wer noch kein Navi hat und viel Offroad unterwegs ist kann aber bedenkenlos zugreifen.

Ist das Navi nur für Side-by-Side geeignet?

Nein, das Navi kann auch problemlos am Motorrad oder im 4×4 befestigt werden. Es kann auch zur normalen Straßennavigation genutzt werden zusätzlich aber eben auch für die Offroad Navigation.

Was kostet das Garmin Tread?

Das Garmin Tread kostet im Test ca. 699 €.
10
Garmin Tread Test

Garmin Tread Offroad Navi

Das Offroad Navi für Side-by-Sides und Motorräder.
ca. 699 € Preis prüfen!
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Fazit

Wer häufig mit seinem Side-by-Side oder mit seinem Motorrad im Gelände unterwegs ist und auf eine Navigation angewiesen ist, ist mit dem Garmin Tread bestens beraten. Dieses Offroad Navi ist mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet, welche für den Einsatz im Gelände benötigt werden. Darüber hinaus vereinfacht das Navi die Fahrt enorm und sorgt für zahlreiche sinnvolle Zusatzfunktionen. Aus diesem Grund kann eine klare Kaufempfehlung für das Navi ausgesprochen werden.

10Expert Score
Garmin Tread Test

Ich denke für die meisten wir das Garmin Tread relativ uninteressant sein. Gerade für Motorradfahrer ist das Garmin Zumo XT schon bestens geeignet für Offroad-Passagen. Was das Tread jedoch etwas besser macht sind die neuen Karten (Tracks for Africa) und das bessere Gruppen Tracking. Speziell für das Side-by-Side bietet das Navi noch weitere Vorteile, die wir hier aber nicht im Detail durchgehen.

Garmin Tread im Test - Alpen Motorrad

Wir stellen euch das Garmin Tread im Test vor. Neben den Funktionen zeigen wir euch die Vor- und Nachteile des Side-by-Side Navi's auf.

Produkt SKU: Garmin Tread

Produktmarke: Garmin

Produktwährung:

Produktpreis: 699

Produkt auf Lager: InStock

Bewertung des Redakteurs:
5
Alpen Motorrad
Logo
Enable registration in settings - general