Garmin Zumo XT im Test

Das im Frühjahr 2020 speziell für Motorradfahrer entwickelte Navigationsgerät Garmin Zumo XT ist bereits sehr beliebt und wartet mit zahlreichen Neuerungen auf. Nicht nur die im Vorfeld vorhandenen topographischen Karten, sondern auch ein optimiertes Display zählen zu den Neuerungen des Garmin Zumo XT. Weitere Details zum Motorrad-Navi von Garmin werden wir in folgendem Text erläutern.

Lieferumfang

Garmin Zumo XT

ca. 449 € 499 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt
Aktuell im Sonderangebot bei Polo für 419 € –> zu polo-motorrad.de

Der Lieferumfang des Garmin Zumo XT im Test ermöglicht eine einfache Montage ans Motorrad. Der Produktinhalt ist laut Hersteller wie folgt aufgeführt:

  • Garmin Zumo XT
  • Motorradhalterung inkl. Adapterplatte
  • Motorrad-Anschlusskabel
  • Auto-Halterungsset
  • KFZ-Anschlusskabel
  • USB Lade-/Sync-Kabel
  • Dokumentation

Die enthaltene Motorradhalterung mit vergleichsweise weniger Kontakten für die Stromversorgung unterscheidet sich zu den Vorgängern von Garmin und ermöglicht einen ruckelfreien Halt des Navigationssystems. Ein schlanker Kabelbaum versorgt 2 der 5 Anschlüsse am Gerät und ist einfach am Motorrad zu installieren. Das Auto-Halterungsset ermöglicht auch einen Anschluss im eigenen KFZ, weshalb auch ein KFZ-Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten ist.

Garmin Zumo XT Tests & Berichte

Es gibt viele Tests für das Garmin Zumo XT. Die besten Garmin Zumo XT Artikel haben wir euch hier verlinkt:

Das Internet ist voll mit Garmin Zumo XT Tests, jedoch werden die Motorrad Navis nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Garmin Zumo XT Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele „Test Portale“ an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren wurden hier das Modell Garmin Zumo XT selbst getestet. Die Bewertungen der anderen Modelle ergeben sich aus Kundenbewertungen und Erfahrungen von anderen Motorradfahrern.

Montage

In der mitgelieferten Dokumentation ist die Montage des Garmin Zumo XT eindeutig und mit Illustrationen beschrieben. Sollte das Handbuch trotzdem abhandenkommen, kann die Montage auch mit der Online-Dokumentation auf der Garmin Homepage durchgeführt werden.

Zuerst wird die Stromversorgung des Systems installiert, dazu ist ein Kabelbaum im Lieferumfang enthalten. Dieser besitzt einen roten Anschluss für 10 bis 30 Volt Gleichspannung, der die Stromversorgung des Systems garantiert. Der schwarze Anschluss hingegen ist die Masse. Zusätzlich sind ebenso ein Kabelschuh, um eine direkte Verbindung zwischen Kabelbaum und Batterie zu ermöglichen und ein Kabelbinder, zur Befestigung des Kabels am Rahmen des Motorrads enthalten.

Die Basis-Lenkerhalterung kann optional direkt an die Lenkstange oder an die Klemmhalterung für den Kupplungs- und Bremshebel montiert werden. Für beide Optionen sind die erforderlichen Zubehörteile im Lieferumfang enthalten.

Zuletzt müssen die Basisplatte an die Motorradhalterung und diese dann an die Basis-Lenkerhaltung montiert werden. In der Anleitung ist die Montage ebenfalls illustriert dargestellt, so dass ein einfaches Installieren jedem Anwender möglich sein sollte.

Praxistest und Erfahrungsbericht

In der Praxis überzeugt das Navi auf voller Länge. Am älteren Modell Garmin Zumo 595 LM hatte mich vor allem die sehr schlechte Konnektivität zum Smartphone gestört, so war es ein Glücksspiel einen POI von z.B. Google Maps auf das Navi zu übertragen. Im XT Modell wurde die Garmin Link App nun abgeschafft und die neue Garmin Drive App verwendet. Somit war es mir immer möglich von Google Maps oder OSMAnd+ meine POIs an das Navi zu senden.

Garmin-Zumo-XT-mit-Handy
Garmin Zumo XT und Garmin Drive App

Neben den kleinen Problemen wie ein fest verbauter Akku (kann mit etwas KnowHow trotzdem gewechselt werden) oder des normalen USB-Anschlusses die nicht wirklich relevant sind, sind mir noch 2 Nachteile aufgefallen:

Routing der Topografische Karten – Die Topologischen Karten werden nur über die Standard-Karten gelegt und sind daher auch nicht Routing fähig. In meinem Fall wurde eine neue Bundesstraße gebaut da ich nur mit dem Overlay der Topo-Karten fahre ist mir das natürlich nicht aufgefallen und werde um diese Bundesstraße herum geroutet. Nun frage ich mich wie die Karten gepflegt werden? Warum ist die Straße nicht auch in den normalen Garmin Karten enthalten?

Shaping Points – Meist erstelle ich meine Hausrunde bei kurviger, um die Route detailgetreu zu übertragen, erstelle ich immer einige Shaping Points oder lasse diese auffüllen. Wenn ich dann die Route auf Garmin Explore übertrage und diese dann auf dem Navi Aufrufe funktioniert das erstellen der Route nicht richtig siehe Bild. Wenn ich die Route über das Garmin Drive / USB oder SD-Karte importiere funktioniert alles normal, das Routing führt über die Straßen.

Shaping-Points-Routing-Problem
Shaping-Points Routing Problem
Garmin-Zumo-XT-Erfahrung
Erfahrung mit Garmin Zumo XT

Neuerungen

Das Garmin Zumo XT besitzt im Vergleich zu seinen Vorgängern einige herausragende Neuerungen, zu welchen unter anderem vorinstalliertes, topografisches Kartenmaterial zählt. Aber auch das Display wurde grundlegend in puncto Auflösung und Helligkeit optimiert.

Topografische Karten – Mit vorinstalliertem, topografischem Kartenmaterial des HERE Kartendienstes erfährt das Garmin Zumo XT im Test eine grundlegende Neuerung im Vergleich zu den Zumo 59xern. Diese zusätzlichen Kartendaten ergänzen die Off-Road Routenplanung und führen zum perfekten Gelände-Fahr-Erlebnis. Garmin Adventurous Routing ergänzt zusätzlich je nach Streckenpräferenz mit kurvigen oder bergigen Routenvorschlägen.

Verbessertes Display – Im Vergleich zu den Vorgängermodellen, wie dem BMW Navigator VI, ist das Display heller und hochauflösender. Das Touchdisplay mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln funktioniert kapazitiv, wie bei einem Smartphone, was unter anderem auch eine höhere Leuchtstärke bedeutet. Folglich ist auch bei hoher Sonneneinstrahlung der Bildschirm noch erkennbar.

Die Leistung des Dual Core 1,3 GHz Prozessors, wurde ebenfalls laut dem Herstellers Garmin durch verbesserte Software gesteigert. Das robuste Display ist wasserdicht und lässt sich außerdem auch mit Handschuhen bedienen. Insgesamt führt diese Optimierung in jedem Fall zu einer erhöhten Bediensicherheit.

Neue Halterung – Die neue Halterung des Garmin Zumo XT kommt im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Zumo 595 LM, mit weniger Kontakten zur Stromversorgung aus. Auch ist sie kleiner und kompakter, was eine leichtere Montage am Lenker ermöglichen soll. In den ersten Versionen des Garmin Zumo XT wurde von Problemen mit der Lenkerhalterung berichtet, bei denen ein erhöhtes Spiel, ausgelöst durch Vibrationen aufgetreten sein soll. Die Lösung lieferte Garmin mit einer leicht veränderten Lenkerhalterung, die kostenlos für alle Betroffenen zur Verfügung gestellt wurde.

Akkulaufzeit – Ein leichterer Lithium-Polymer-Akku sorgt für eine verbesserte Akkulaufzeit. Mit einer Beleuchtungshelligkeit von 100 Prozent kann der Akku bis zu dreieinhalb Stunden halten. Mit der Standardbildschirmhelligkeit ist sogar eine Laufzeit von sechs Stunden möglich. Gerade im Vergleich mit den Vorgängermodellen, bei denen Akkuschwächen teure Akkuwechsel bedeuteten, ist dies eine willkommene Verbesserung.

Garmin-zumo-XT-vs-zumo-595-vs-zumo-XT
Garmin Motorrad Navis im Vergleich

Funktionen

Die Funktionen des Garmin Zumo XT sind zahlreich. So wird der Nutzer unter anderem vor Gefahrenstellen gewarnt, kann auf Tripadvisor Bewertungen für Hotels, Restaurants oder Sehenswürdigkeiten entlang der Route zurückgreifen oder Musik über ein verbundenes Headset streamen. Auch Live-Informationen zu Verkehr und Wetter, sowie ein Echtzeit-Regenradar sind gerade für Biker sehr nützliche Funktionen.

Navigation

Die Navigation gestaltet sich dank vorinstalliertem Kartenmaterial sehr umfangreich, aber trotzdem intuitiv. Der interne Kartenspeicher von 32 GB kann durch eine MicroSD-Karte zusätzlich erweitert werden. Diese ist aber nicht im Lieferumfang enthalten und muss zusätzlich gekauft werden.

Der Wechsel zwischen verschiedenen Karten, wie Straßenkarten, topografischen Karten oder BirdsEye-Satellitenbildern ist jederzeit einfach möglich und erleichtert einem so das Navigieren. Mithilfe der Garmin Explore-App ist die Verwaltung vorher und nachher auf dem Computer oder dem Smartphone möglich.

Birdseye Satellitenbilder

Über WLAN ist es bequem möglich, hochauflösende, globale Satellitenbilder herunterzuladen. Dazu ist nur ein WLAN-Netzwerk nötig. Die BirdsEye-Satellitendaten ermöglichen eine einfachere, gerade im anspruchsvollen Gelände. Das Abo wird für ein Jahr erworben und beinhaltet kontinuierliche Updates der Satellitendaten. Für Deutschland gibt es momentan nur hochauflösende Daten für Ballungsräume. Es wird aber fortlaufend an dem Ausbau der Daten gearbeitet, so dass innerhalb der nächsten 12 Monate mit mehr Satellitendatenmaterial gerechnet werden kann.

Garmin Zumo XT BirdEye Satellitenbilder

Routenplanung

Mit der Garmin Explore App wird die Routenplanung auf dem Zumo XT realisiert. Diese kann entweder am Mobilgerät und Computer Zuhause oder aber direkt auf dem Navigationsgerät durchgeführt werden. Auch die Routenaufzeichnung ist möglich, so dass Lieblingsrouten nicht in Vergessenheit geraten und auch mit anderen Nutzern geteilt werden können.

Funktionen wie das Garmin Adventurous Routing ermöglichen je nach Streckenpräferenzen die Auswahl von kurvigen und bergigen Straßenführungen. Scharfe Kurven, plötzliche Tempoänderungen, oder auch Radarkontrollen werden durch Warnungen aufgezeigt.

Mithilfe von Tripadvisor ist das Planen entlang der Route vereinfacht. So kann das Hotel, Restaurant oder der Point of Interest anhand der Bewertungen ausgesucht werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit iOverlander POIs oder Foursquare bei der Zielauswahl zu verwenden, um beispielweise nach Campingplätzen im Zielgebiet zu suchen.

Da beide Apps aber nicht alle individuellen Bedürfnisse abdecken können, gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit eine Vielzahl an POIs über das kostenlose POI-Tool POIbase zu installieren. Interessant sind dabei zum Beispiel mobile oder feste Blitzer, Tankstellen mit aktuellen Benzinpreisen, Motorradsperrungen, Motorradwerkstätten und Motorradhändler oder spezielle Herbergen für Motorradfahrer.

Freisprechfunktion

Mit einer komfortablen Freisprechfunktion ist es per Bluetooth über das Smartphone möglich Telefongespräche anzunehmen. Durch Kopplung mit der Garmin Drive App auf dem Telefon, werden Benachrichtigungen auch auf das Display des Zumos XT übertragen.

Musikstreaming

Um während der Fahrt Musik zu genießen, gibt es mit dem Garmin Zumo XT die Möglichkeit MP3-Dateien, die vorher auf dem Navi gespeichert wurden wiederzugeben. Alternativ kann auch über ein Smartphone Musik gestreamt werden. Die Musik kann dann über einen verbundenen Helm oder ein verbundenes Headset gehört werden.

Hilfe für den Notfall

Mit der inReach-Funktion kann das Zumo XT mit einem Satellitenkommunikationsgerät gekoppelt werden. So kann in abgelegenen Regionen ohne Handyempfang Hilfe über den integrierten SOS-Knopf gerufen werden.

Sollte es zu einem Unfall kommen, wird nach Konfiguration automatisch eine SMS an einen eingangs festgelegten Kontakt gesendet. So ist Organisation von Hilfe schnell und unkompliziert möglich.

Updates

Die Updatefunktion des Garmin Zumo XT ermöglicht ein bequemes Updaten per WLAN. So ist ein Aktualisieren von Karten- und Softwaredaten ohne Anschluss an den Computer möglich. Über mögliche Updates wird dabei automatisch vom Zumo XT informiert.

9
Garmin Zumo XT Test

Garmin Zumo XT Bestes Motorrad navi

Motorrad Navi für On- und Offroad.
ca. 449 €499 € Preis prüfen!
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Vor- und Nachteile

Positive
  • Leistungsfähiger
  • Topografische Karten
  • iOverlander / Tripadvisor POIs
  • Update per WLan
  • Leichter wie der Vorgänger
  • Satellitenbilder
  • Funktionierende App
Negatives
  • Akku fest verbaut
  • Adventure Routing etwas umständlicher wie bei TomTom
  • Mini USB anstelle von USB-C
  • hoher Preis

Probleme und Fragen

Häufige Fragen und Probleme mit dem Navi haben wir euch hier aufgelistet:

Was kostet das Garmin Zumo XT?

Das Garmin Zumo XT hat in unserem Test 469 € gekostet , Listenpreis beträgt 499 €.

Ist eine Halterung für das Auto mit dabei?

Ja, Out of Box kannst du das Navi im Auto oder am Motorrad befestigen.

Können externe GPX (z.B. kurviger.de) einfacher auf das Navi übertragen werden?

Wie bisher kann die GPX datei über BaseCamp bzw. manuell auf die SD-Karte kopiert werden oder Ihr verwendet die Handy App und könnt die GPX (die Ihr auf eurem Smartphone habt) rüberschieben. Daher wurde die Funktion erheblich verbessert ist aber noch ausbaubar.

Ist eine Routenplanung direkt am Gerät möglich?

Ja, jedoch wird die Planung auf dem PC (BaseCamp) oder Handy (kurviger.de) etwas einfacher sein.

Kosten die BirdsEye-Satellitenbilder extra?

Nein, tatsächlich ist hier mal alles inklusive und es kommen keine weiteren Kosten in Europa auf dich zu.

Garmin Zumo XT fragt immer nach Land / Sprache?

Die Abfrage verschwindet sobald man einige Kilometer mit dem GPS gefahren ist. Sprich nach der ersten Tour sollte die Meldung nicht mehr erscheinen.

Was ist die Alternative zum Garmin Zumo XT?

Da können wir dir das kleinere Garmin Zumo 396 LMT-S empfehlen. Noch mehr Navis findest du in unserem großen Motorrad Navi Test.

Fazit

Das Fazit zum Garmin Zumo XT fällt fast durchweg positiv aus. Gerade das neue, optimierte, gläserne Display hebt sich von seinen Vorgängermodellen positiv ab. Die Bedienung ist dadurch erheblich erleichtert, auch unter widrigen Bedingungen möglich. In puncto Robustheit muss sich das Zumo XT noch unter Beweis stellen, aber eine verbesserte Halterung und die kostenlose Nachrüstung der ersten Modelle sind schon einmal ein guter Anfang. Gerade die vielen Funktionen bedienen den Anspruch begeisterter Tourenfahrer.

9Expert Score
Garmin Zumo XT Test

Das Garmin Zumo XT hat im Test technisch wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht und geht auf die Bedürfnisse der Motorradfahrer ein. Die bessere Konnektivität über WLan und die topografischen Karten sorgen für einen echten Mehrwert für Off-Road Fahrer, Camper und Kurvenheizer. Negativ finden wir den fest verbauten Akku.

Garmin Zumo XT im Test - Alpen Motorrad

Wir stellen euch das Garmin Zumo XT im Test vor. Neben den Funktionen zeigen wir euch die Vor- und Nachteile des Motorrad Navi's auf.

Produkt SKU: Garmin Zumo XT

Produktmarke: Garmin

Produktwährung: Euro

Produktpreis: 469 €

Produkt auf Lager: InStock

Bewertung des Redakteurs:
5

Alpen Motorrad
Logo
Enable registration in settings - general