Schuberth E1 im Test

Der E1 von Schuberth ist eine Kombination aus den Funktionen eines Klapphelms und dem Aussehen bzw. dem Tragegefühl eines Adventure-Helmes für den Spaß auf dem Zweirad. Basierend auf dem funktionsreichen C3 Pro ist er eine Weiterentwicklung speziell für Abenteuerfahrten abseits der Straßen. Der E1 ist eines der beliebtesten Dualsport-Modelle des Herstellers aus Magdeburg.

Lieferumfang

Schuberth E1

ca. 429 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Für einen Dualsport-Helm, mit dem jede Fahrt zum Abenteuer wird, ist der Abenteuerhelm üppig ausgestattet. Aus Gründen der Reduzierung des Gesamtgewichts enthält er lediglich alle notwendigen Accessoires für ein sportliches Erlebnis abseits befestigter Wege und Straßen.

  • Adventure-Helm E1
  • abnehmbarer Windabweiser
  • abnehmbarer Schirm
  • Pinlock(R)-Visier mit Anti-Beschlag-Innenscheibe
  • integriertes Sonnenvisier
  • Innenausstattung aus Coolmax(R) Material
  • integrierte Bluetooth- und Radioantenne
  • Kinnriemen mit Micro-Ratschen-Verschluss

In der Standard-Ausstattung des Helmes ist kein Kragen vorgesehen. Für einen komfortableren Sitz kann der Kragen des Schuberth C3 Basic extra erworben und eingesetzt werden. Für Off Road-Fahrten mit mehreren Teilnehmern kann ein Bluetooth-Kommunikationssystem oder die SRC-Sprechanlage separat gekauft und nachträglich installiert werden. Der Schuberth E1 ist dafür vorbereitet. Nach der Online-Registrierung des Helmes bei Schuberth erhält der Käufer ebenso wie bei anderen Modellen eine 5-Jahres-Garantie.

Schuberth E1 Tests & Berichte

Es gibt viele Tests für den Schuberth E1. Die besten Schuberth E1 Artikel haben wir euch hier verlinkt:

  • Keine weiteren Schuberth E1 Test gefunden

Das Internet ist voll mit Schuberth E1 Tests, jedoch werden die Motorradhelme nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Schuberth E1 Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele „Test Portale“ an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren wurden hier das Modell Schuberth E1 selbst getestet. Die Bewertungen der anderen Modelle ergeben sich aus Kundenbewertungen und Erfahrungen von anderen Motorradfahrern.

Passform

Die Außenschale des E1 besteht aus einer eigens entwickelten Spezial-Matrix aus Duroplast und Glasfasern. Das dadurch erreichte Leichtgewicht des Helmes von 1.695 Gramm zeichnet sich durch eine enorm hohe Festigkeit aus. Einwirkende Kräfte auf die Helmschale von außen werden durch mehrere Innenschichten aus EPS-Schaum aufgenommen und über die gesamte Oberfläche verteilt.
Das ergibt eine zusätzliche Sicherheit für den Fahrer. Unter der Innenschale verbirgt sich das Innenpolster aus COOLMAX(R)-Material. Das anti-allergene, antibakterielle und feuchtigkeitsabweisende Material kann herausgenommen und per Hand gewaschen werden. Die Innenausstattung ist nach Öko-Tex 100 zertifiziert. Durch die ideal kühlenden Eigenschaften der Innenpolster sitzt der Helm sicher am Kopf und gibt diesem gleichzeitig einen bequemen Tragekomfort. Der Schuberth E1 ist nach ECE R 22.05 geprüft und darf in allen Teilen Europas getragen werden. Den E1 gibt es in den Größen XS bis 3 XL für die Kopfumfänge zwischen 52 und 65 Zentimeter. In Bezug auf Kopfform und Helmdesign gibt es keine Unterscheidung zwischen Damen- und Herrenmodellen. Wie bei allen modernen Helmen aus dem Hause Schuberth können die Komfort-Wangenpolster ausgetauscht werden. Die Passform des Klapphelmes ist außergewöhnlich gut.

Aerodynamik und Lautstärke

In dem hauseigenen Windkanal hat der Hersteller Schubert wie alle seine Helmkreationen auch den E1 entwickelt und unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Gesichtspunkte optimiert. Das Ergebnis ist ein Adventure-Helm, der speziell für die Sitzhaltung eines Tourenfahrers eingestellt ist und ruhig im Luftstrom liegt. Der Luftwiderstand und die Richtungsstabilität des Helmes wurden so angepasst, dass er selbst bei hohen Geschwindigkeiten nicht zu einem Auftrieb neigt. Auch das als “Buffeting” bezeichnete Vibrieren des Helmes durch Luftverwirbelungen am Hinterkopf konnte spürbar minimiert werden. Mit den Änderungen aerodynamischer Eigenschaften verbesserte sich auch die Aeroakustik des Helmes. Zusätzlich sorgen die an der Oberseite des Visieres angebrachten patentierten Visierturbulatoren für eine verbesserte Helmakustik. Lästige Pfeifgeräusche bei Fahrten mit geöffnetem Visier werden beseitigt. Somit ist es ein sehr leiser Helm für Enduro-Reisen mit einem optimierten akustischen Feedback während der Fahrt.

Motorradklapphlem offen
Motorradklapphlem offen
Motorradhelm Seitenansicht
Motorradhelm Seitenansicht

Funktionen

Der moderne Dualsport-Helm E1 von Schuberth punktet bei der Funktionalität mit dem Komfort eines Klapphelmes, mit dem Design und der Flexibilität eines Abenteuerhelmes und natürlich mit den gewohnten Sicherheitsaspekten des Herstellers aus Magdeburg. Besonders hervorzuheben sind bei diesem Modell die üppige Belüftung und die bequeme Klappfunktion, mit der auch im Notfall dem Fahrer schnell geholfen werden kann.

Belüftung

Der E1 verfügt über vier verschiedene Lufteinlässe, die jeweils unterschiedlich geregelt werden können.
Das Visier ist mehrstufig verstellbar. In der zweiten Stufe befindet sich die Stadtstellung, mit der die Luft bei geringer Fahrt durch einen kleinen Spalt unter dem Visier eindringt und über die obere Öffnung entweichen kann.
Unter dem Visier befindet sich die Kinnbelüftung. Bei geschlossenem Doppelvisier erfolgt hierüber eine zentrierte Luftzufuhr, die zusätzlich über einen Staubfilter gereinigt eingeführt wird. Die Vorteile des eingebauten Filters kommen vor allem bei Fahrten auf staubigen Untergründen schnell zum Tragen. Mithilfe eines Schiebers kann die Luftzufuhr geöffnet oder verschlossen werden.
Das Visier selbst hat eine eigene Belüftung durch die unabhängig von der Sitzhaltung 80 – 90 % der Luft einströmen. Eine Umlenkung des Luftstromes sorgt dafür, dass das Visier auch bei niedrigen Geschwindigkeiten eine ausreichende Belüftung erhält.
Gegen die Schweißentwicklung am Kopf existiert an der Oberfläche des Helmes eine 3-stufige regelbare Kopfbelüftung. Die Luft wird durch ein Kanalsystem im Innenpolster direkt auf die Kopfoberfläche verteilt. Eine Entlüftung am Hinterkopf sorgt für den Austritt der warmen Abluft. Durch den Unterdruck auf der Helmrückseite wird die Innenraumluft ständig herausgesogen. Das ergibt eine konstante angenehme Helmbelüftung selbst bei Fahrten mit geringer Geschwindigkeit. Als Highlight dieses Belüftungssystems ist die Anpassungsfähigkeit der einströmenden Luft auf Winter- und Sommerverhältnisse hervorzuheben. Während im Sommer die Luft im optimalen Fall direkt auf den Kopf treffen sollte, wird im Winter eine Umlenkung notwendig. Diese erfolgt über Stofflaschen im Stirnbereich des Kopfpolsters im Helm. Die optimale Abkühlung des Fahrers bei jeder Temperatur kann dadurch garantiert werden.

Pinlock

Wie beim Vorgänger C3 Pro bereits realisiert, wird auch beim E1 ein vorgespanntes Doppelvisier eingesetzt, welches das Beschlagen des Visiers durch die Atemluft verhindert. Das standardmäßige Pinlock-Visier ist klar und entspricht der optischen Klasse 1. Damit wird eine verzerrungsfreie Sicht garantiert. Darüber hinaus ist das Außenvisier mit einer kratzfreien Beschichtung versehen.
Optional können andersfarbige Visiere wie orange, gelb, dunkel rauchig, blau verspiegelt oder leicht rauchig verwendet werden. Das Auswechseln erfolgt durch ein Schnellwechselsystem ohne zusätzliche Werkzeuge.

Visierverriegelung

Für das schnelle Öffnen und Schließen des Pinlock-Visiers sind verschiedene Fingertaps am Visier angebracht. Durch einfachen Druck auf die Fingertaps kann das Visier geöffnet oder geschlossen werden. Für die Stadtstellung muss das Doppelvisier einmal vollständig geöffnet und dann in die vorletzte Rasterstellung gebracht werden.
Aufgrund der festen Rasterstellungen ist eine zusätzliche Visierverriegelung nicht notwendig.

Sonnenvisiermechanik

Das standardmäßig eingebaute, grau getönte Sonnenvisier ist eines der Highlights des E1. Für eine leichte Bedienung während der Off Road-Fahrten hat der Hersteller eine ausgeklügelte Mechanik installiert. Mithilfe eines Schiebereglers am Rand des Helmes kann das Sonnenvisier ein- und ausgefahren werden. Somit wird es unabhängig von der Stellung des Pinlock-Visiers betätigt.

Schutzschirm

Für Fahrten in steinigem, unwegsamen Gelände ist der Schuberth E1 mit einem Schutzschirm ausgestattet. Dieser wurde ebenfalls im Windkanal konstruiert und schützt das Visier zusätzlich vor Steinschlägen sowie vor extremer Sonneneinstrahlung. Je nach Bedarf lässt er sich in drei verschiedene Stellungen arretieren. Er kann auch durch einfaches Drehen der Bajonettverschlüsse auf beiden Seiten entriegelt und abgenommen werden. Ein sicheres Fahren ohne Schirm ist ebenfalls möglich. Auch die Demontage des Doppelvisieres und das Fahren nur mit Schirm ist möglich. Um Verletzungen der Augen zu verhindern, empfiehlt der Hersteller hierfür das Tragen einer Schutzbrille.

Klapphelmfunktion

Das Kinnteil des Abenteuerhelmes ist hochschwenkbar und ist unabhängig von der Stellung des Schirmes, des Doppelvisiers oder der Sonnenblende. Der Schließmechanismus befindet sich auf beiden Seiten des Helmes und ähnelt den Türverriegelungen aus dem Automobilbau. Diese werden über eingebaute Bowdenzüge simultan gesteuert. Die Entriegelung erfolgt mit einem Druck auf einen Schieber am Kinn. Durch den harten Verschlussmechanismus wird ein selbstständiges Öffnen bei einem Sturz verhindert.
Eine Besonderheit der Klappfunktion des E1 ist die Merkfunktion des Helmschirmes. Nach dem Zuklappen des Helmes geht der Schirm automatisch in die vorher eingestellte Position.
Das von Schuberth speziell entwickelte Anti-Roll-Off-System (A.R.O.S.) sorgt dafür, dass der Helm sich auch bei geschwenktem Kinnteil nicht vom Kopf drehen kann. Gleichzeitig wirkt es einem Kontakt zwischen der Kinnpartie des Helmes und dem Hals des Fahrers entgegen. Dies gibt eine zusätzliche Sicherheit bei Stürzen und verhindert Verletzungen durch die Helmgeometrie im Kopfbereich.

10
Schuberth E1 Test

Schuberth E1 Bester Motorradklapphelm

Der E1 von Schuberth wurde in vielen Testberichten als Testsieger ausgezeichnet.
ca. 429 € Preis prüfen!
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Fazit

Der Schuberth E1 ist eine gelungene Weiterentwicklung des C3 Pro für Enduro-Fahrten und Abenteuerfahrten mit dem Motorrad. Die Klapphelmfunktion und der zusätzliche Schirm lassen bei der flexiblen Anwendung keine Wünsche offen.
Der eingebaute Staubfilter und das ausgeklügelte Belüftungssystem, justierbar für kalte und warme Temperaturen, sorgen für die optimale Kopfbelüftung und somit für den idealen sowie sicheren Fahrspaß im freien Gelände.

9Expert Score
Schuberth E1 Test

Der Schuberth E1 ist einer der besten Dualsport / Adventure Helme. Das Sonnenschild und die Klappfunktion machen den Helm universell einsetzbar.

Schuberth E1 im Test - Alpen Motorrad

Wir stellen dir den Schuberth E1 im Test vor. Wir gehen auf die Funktionen, Vor- und Nachteile des Motorradhelmes ein.

Produktmarke: Schuberth

Produktwährung:

Produktpreis: 429

Produkt auf Lager: InStock

Bewertung des Redakteurs:
5
Alpen Motorrad
Logo
Enable registration in settings - general