Jethelm im Test

Der Jethelm bietet beim Fahren vor allem ein freies Fahrgefühl und sorgt für eine perfekte Belüftung. Dies ist gerade im Sommer bei den hohen Temperaturen ein Vorteil. Wer sich einen Jethelm zulegen möchte, sollte vor dem Kauf jedoch einiges beachten. Nachfolgend lassen sich daher neben den besten Jethelm-Empfehlungen auch die wichtigsten Kauftipps vorfinden:

BOGOTTO V586 BTCaberg FreerideShark Drak Jethelm
BOGOTTO V586 BT Jethlem TestCarberg Freeride TestSHARK STREET-DRAK Test
SonnenvisierJaNeinNein
BelüftungJaJaJa
ECE 22-05jajaJa
Gewicht1250 g850 g1290 g
Integrierte LautsprecherJaNeinNein
VerschlussSchnalleMicro Metric HelmverschlussRatschenverschluss
Preise prüfen:FC-MotoFC-MotoFC-Moto

Jethelm im Vergleich

Wie auch in anderen Jethelm Test Artikeln, stellen wir euch hier die besten Helme vor. Darunter die Marken von Caberg, BOGOTTO und Shark.

BOGOTTO V586 BT Bluetooth Jethelm

ca. 139 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Wer sich für den V586 von der Marke Bogotto entscheidet, erhält einen Jethelm im Komplett-Paket: Dieser ist schließlich schon mit einem Bluetooth-Kommunikationssystem ausgestattet, sodass dieses erst gar nicht mehr nachgerüstet werden muss. Zu der weiteren Ausstattung von dem Jethelm im schwarzen und modernen Design lassen sich Lüftungsschlitze sowie eine integrierte Sonnenblende zählen. Ohne den Bluetooth-Einsatz wiegt der Jethelm gerade einmal 1.250 g und sorgt damit über viele Stunden für einen hohen Komfort. Von Vorteil ist hier auch, dass das Innenfutter herausgenommen werden kann und gewaschen werden kann.

  • Jethelm mit Bluetooth-Kommunikationssystem
  • integrierte Lüftungsschlitze und Sonnenblende
  • herausnehmbares Innenfutter
  • thermoplastische Außenschale
  • hohe Sicherheit (ECE 22-05)

Der V586 von Bogotto ist mit einer mikrometrischen Schnalle versehen, welche für eine hohe Sicherheit und einen hohen Komfort zugleich sorgt. Eine Besonderheit des Jethelms besteht in dem großen Visier, welches natürlich auch kratzfest ist.

Caberg Freeride Jethelm

ca. 179 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Wer auf der Suche nach einem besonders leichten Jethelm ist, hat mit dem Caberg Freeride das richtige Modell gefunden, denn dieser Jethelm wiegt gerade einmal 850 g. Daher sorgt dieser für einen besonders hohen Komfort. Für einen hohen Komfort während der Fahrt sorgen neben dem geringen Gewicht und dem weichen Innenfutter auch die schönen Lederapplikationen. Diese lassen den Caberg Freeride darübe hinaus in einem klassischen und edlen Design erscheinen.

  • hoher Komfort durch niedriges Gewicht von 850 g
  • edle Lederapplikationen
  • schwarzes, schlichtes und modernes Design
  • in 2 Größen verfügbar
  • geprüft nach ECE 22.05

Besonders sichert ist der Caberg Freeride aufgrund der speziellen Mischung aus Carbon, Kevlar und Fiberglas, welche hier für die Schale verwendet wurde. Natürlich handelt es sich auch bei dem Caberg Freeride um einen nach der ECE-Norm geprüften Helm.

Scorpion EXO Combat EVO Jethelm

ca. 169 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Bei dem Scorpion EXO Combat EVO handelt es sich um einen hochwertigen Jethelm im schwarzen Design, welcher mit einem abnehmbaren Kinnteil geliefert wird. Ausgestattet ist dieser auch mit einem Visier, welches sich durch eine Antibeschlag-Beschichtung auszeichnet und bereits getönt ist. Zusammen mit dem Kinnteil liegt das Gewicht von dem Jethelm gerade einmal bei 1.450 g, sodass sich ein hoher Tragekomfort ergibt. Für einen hohen Komfort sorgt auch die integrierte Oberkopfbelüftung, welche besonders praktisch ist, wenn der Jethelm einmal mit dem Kinnteil benutzt wird.

  • Jethelm mit abnehmbarem Kinnteil und getöntem Antibeschlag-Visier
  • schlichtes und modernes Design in schwarz
  • verstellbare Lüftungseinlässe im oberen Bereich
  • in 2 verschiedenen Größen verfügbar
  • Helmschale aus Polycarbonat und nach ECE 22.05 geprüft

Das atmungsaktive Futter von dem Scorpion EXO Combat EVO ist grundsätzlich herausnehmbar und waschbar. Besonders praktisch ist auch, dass der Jethelm über einen integrierten Brillenkanal verfügt. Mit einer hohen Sicherheit kann neben den robusten Materialien auch aufgrund der ECE 22.05 Norm gerechnet werden.

Shark Drak Jethelm im Test

ca. 199 €
*Preise werden nicht in Echtzeit aktualisiert | Die Bewertung wurde von Alpenmotorrad.de durchgeführt

Der Shark Dark Jethelm punktet mit einem ganz besonderen Design, welches von SciFi-Filmen und PC-Games inspiriert wurde und zudem auch einen praktischen Nutzen hat: Durch sein Design ist der Jethelm nämlich besonders aerodynamisch und kann trotzdem mit einer Brille getragen werden. Mit einem stylischen Kinnteil, welches natürlich abnehmbar ist, ist der Shark Dark ebenfalls versehen. Da das Gewicht von dem Shark Dark gerade einmal bei 1.050 g liegt, punktet dieser auch mit einem hohen Tragekomfort.

  • Jethelm in cooler SciFi-Optik mit abnehmbarem Kinnteil
  • getöntes und kratzfestes Antibeschlag-Visier
  • komplett herausnehmbares Innenfutter
  • Schale aus Thermoplast (ECE 22.05)
  • besonders niedriges Gewicht von 1.050 g

Das komfortable Innenfutter von dem Shark Dark besteht aus Naturfasern und ist komplett herausnehmbar, sodass dieses bei Bedarf jederzeit gewaschen werden kann. Geprüft wurde der hochwertige Jethelm der Marke Shark nach der ECE 22.05 Norm.

Jethelm Tests & Berichte

Es gibt viele Tests für Jethelm. Die besten Jethelm Artikel haben wir euch hier verlinkt:

Das Internet ist voll mit Jethelm Tests, jedoch werden die Motorradhelme nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Jethelm Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele „Test Portale“ an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren wurden hier das Modell von Caberg selbst getestet. Die Bewertungen der anderen Modelle ergeben sich aus Kundenbewertungen und Erfahrungen von anderen Motorradfahrern.

Arten von Jethelmen

Wer auf der Suche nach dem richtigen Jethelm ist, kann sich zwischen einem Retro-Jethelm, einem Jethelm mit Visier, einem modernen Jethelm sowie einem XXL-Jethelm unterscheiden. Nachfolgend wird detailliert auf die wichtigsten Jethelm-Arten eingegangen:

Retro-Jethelm – Wie der Name bereits verrät, zeichnet sich der Retro-Jethelm durch sein typisches Retro-Design aus. So können sich auf diesem unter anderem Rennstreifen oder Rennnummern befinden. Bunte Designs sind ebenfalls häufig vorzufinden. In der Regel wird der Retro-Jethelm ohne ein Visier getragen. Besonders gut passt ein solcher Helm natürlich zu klassischen Motorrädern und Cafe-Racern.

Jethelm mit Visier – Der Jethelm mit Visier zeichnet sich nicht nur durch ein schönes Design aus, sondern bietet mit seinem Visier auch eine hohe Funktionalität: Gerade bei Fahrten mit höheren Geschwindigkeiten oder bei einer starken Sonneneinstrahlung ist das Visier besonders praktisch. In der Regel kann das Visier aber auch abgenommen werden, sodass es möglich ist, den Helm ohne das Visier bei der Fahrt zu tragen.

Moderner Jethelm – Der moderne Jethelm zeichnet sich durch ein modernes Design und zahlreiche vorteilhafte Features aus: Meist sind hier Lüftungsschlitze, eine Sonnenblende, ein abnehmbares Kinnteil und Co. integriert. Der moderne Jethelm ist außerdem in der Regel schon auf ein Bluetooth-Kommunikationssystem zugeschnitten und verfügt über einen praktischen Brillenkanal.

XXL-Jethelm – Der XXl-Jethelm ist etwas größer als die anderen Arten von Jethelmen. Dies sorgt nicht nur dafür, dass sich dieser für größere Köpfe eignet: Durch die große Schale ist der XXL-Jethelm meist auch mit einem dicken und besonders komfortablen Innenfutter ausgestattet. Dies sorgt auf langen Fahrten für einen maximalen Komfort.

Roller Jethelm
Jethelm für Roller / Vespa

Auf was du beim Kauf achten solltest

Wer sich auf die Suche nach einem Jethelm macht, sollte nicht nur einen Blick auf das Design werfen: Hier wird auf die Merkmale eingegangen, welche beim Kauf die wichtigste Rolle spielen:

Passform – Die Passform stellt beim Kauf von einem Jethelm die wichtigste Rolle dar, denn von dieser hängt der Komfort beim Tragen maßgeblich ab: Passt der Helm nicht perfekt, so übt dieser in bestimmten Bereichen einen unangenehmen Druck auf den Kopf aus. Sitzt dieser hingegen zu locker, so bietet der Jethelm nicht mehr ausreichend Sicherheit. Es sollte daher bereits vor dem Kauf von einem Jethelm die Passform getestet werden.

Preis – Der Preis spielt beim Kauf eines Jethelms natürlich ebenfalls eine wichtige Rolle, denn schließlich hängt von diesem die Qualität des Helms ab. Grundsätzlich kann ein hochwertiger und sicherer Jethelm bereits für unter 200 Euro erworben werden.

Lautstärke – Die Lautstärke, welche sich während der Fahrt entwickelt, spielt gerade auf längeren Touren eine wichtige Rolle. Es sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass der Jethelm die Windgeräusche so effektiv wie möglich mindert.

Motorrad-Headset – Wer ohnehin schon Gruppenfahrten mit seinen Freunden plant, sollte von Anfang an auf einen Jethelm zurückgreifen, in welchen sich ein Motorrad-Headset integrieren lässt. Einige Modelle werden sogar schon mit einem integrierten Motorrad-Headset geliefert.

Motorrad Headset im Test | 2022

Die Auswahl von einem Motorrad Headset sollte gut überlegt sein. Der einfache Grund hierfür ist, dass es so viele …

Sonnenvisier – Sofern ein Jethelm ausgewählt wird, welcher ein Visier aufweist, sollte auf ein Sonnenvisier geachtet werden. So kann auch bei einer starken Sonneneinstrahlung stets eine sichere Fahrt gewährleistet werden.

ECE-Norm – Letztendlich entscheidet nur die ECE-Norm darüber, ob ein Jethelm tatsächlich auf die in der EU geltenden Sicherheitsstandards überprüft wurde. Es ist daher beim Jethelm-Kauf auf die Bezeichnung “ECE 22.05” zu achten.

Polsterung – Die Polsterung ist entscheidend für den Komfort von dem Jethelm. Es sollte daher zum einen darauf geachtet werden, dass die Polsterung etwas dicker und zugleich ergonomisch ausfällt. Zum anderen sollte darauf geachtet werden, dass diese herausnehmbar ist und jederzeit gewaschen werden kann.

Lüftungsschlitze – Zu guter Letzt sollte noch darauf geachtet werden, dass der Jethelm mit Lüftungsschlitzen versehen ist. So wird es unter dem Helm auch an heißen Sommertagen niemals zu warm.

Wie sicher sind Jethelme?

Im Vergleich zu Integralhelmen oder Klapphelmen weisen Jethelme natürlich eine etwas niedrigere Sicherheit auf. Das liegt grundsätzlich daran, dass bei diesen in der Regel das Kinnteil fehlt. Sicher im Straßenverkehr sind diese aber dennoch, sofern diese nach der ECE-Norm geprüft wurden.

Wie finde ich die richtige Passform?

Für die richtige Passform sollte der Kopf vor dem Jethelm-Kauf gemessen werden: Dafür wird ein Maßband über den Augenbrauen und Ohren mit einem Abstand von 1 cm angelegt. Durch den Umfang des Kopfes kann dann die richtige Passform ermittelt werden.

Vor- und Nachteile

Hier stellen wir euch die Vorteile der genannten Jethelme im Test gegenüber dem Integralhelm oder Klapphelm vor:

Positive
  • sehr Luftig
  • einfaches aufsetzen
  • optischer Look
  • höherer Komfort
  • günstiger
Negatives
  • Sicherheit am Kinbereich
  • nicht geeignet für hohe Geschwindigkeiten

Probleme und Fragen

Ist ein Jethelm sicher?

Ja, alle Jethelme wurden geprüft und sind somit sicher. Jedoch wird der Kinbereich mit einem Jethelm nicht gut genug geschützt gegenüber eines Integralhelms.

Kann ich den Jethelm für das Motorrad verwenden?

Wir raten davon ab, da ein Jethelm nicht so sicher ist wie ein Integralhelm. Auch gerät meist zu viel Wind hinter das Visier und es lassen sich keine schnellen Geschwindigkeiten fahren. Wer jedoch gemischt fährt kann sich den Scorpion EXO Combat EVO genauer ansehen.

Welches ist der beste Jethelm?

Der Preis-Leistungssieger in unserem Jethelm Vergleich war ganz klar der BOGOTTO V586 BT. Der sicherste der Scorpion EXO Combat EVO.

Fazit

Jethelme zeichnen sich nicht nur durch eine coole und stylische Optik aus, sondern sind auch besonders funktionell, denn heute gibt es schließlich die unterschiedlichsten Modelle von den bekanntesten Herstellern, siehe oben in unserem Jethelm Test. Wer sich einen Jethelm kaufen möchte, sollte neben den gängigen Sicherheitsnormen vor allem auf die Passform, die Integrierbarkeit eines Kommunikationssystems, die Polsterung und die Einstellbarkeit achten.

Alpen Motorrad
Logo
Enable registration in settings - general