Jetboil Zip Test: Der beste Campingkocher für Motorradfahrer?

Der Jetboil Zip ist Teil der bekannten Produktlinie von Jetboil, die für ihre innovativen und kompakten Campingkochsysteme bekannt ist. Hier sind einige weitere Details und Merkmale des Jetboil Zip, den Test und Erfahrungsbericht findet Ihr weiter unten:

Design und Konstruktion:

  1. Integriertes System: Einer der Hauptvorteile des Jetboil Zip ist sein integriertes Design. Dies bedeutet, dass Brenner und Topf als Einheit konzipiert sind, wodurch die Effizienz und Kochgeschwindigkeit erhöht werden.
  2. Material: Der Topf des Jetboil Zip besteht aus hart-eloxiertem Aluminium, das sowohl leicht als auch langlebig ist.
  3. Kapazität: Der Jetboil Zip hat eine Kapazität von ca. 0,8 Litern, was für die Zubereitung von Mahlzeiten für eine bis zwei Personen ausreichend ist.
Topf mit Neopren
Topf mit Neopren
Becher oder Schale
Becher oder Schale

Funktionalität:

  1. FluxRing-Technologie: Ein besonderes Merkmal von Jetboil-Kochern ist die FluxRing-Technologie am Boden des Topfes. Dieser Ring erhöht die Oberfläche, die mit der Flamme in Kontakt kommt, wodurch die Wärmeübertragung verbessert und die Kochzeit verringert wird.
  2. Packbarkeit: Alles, was zum Betrieb des Jetboil Zip benötigt wird, einschließlich einer kleinen Gaskartusche, kann im Topf selbst verstaut werden. Dies macht ihn zu einem der kompaktesten Kochsysteme auf dem Markt.
  3. Siedezeit: In optimalen Bedingungen kann der Jetboil Zip 0,5 Liter Wasser in etwas mehr als 2 Minuten zum Kochen bringen, abhängig von der Höhe, den Umgebungstemperaturen und anderen Faktoren.
Jetboil zum Kochen und Kaffee machen
Jetboil zum Kochen und Kaffee machen

Sicherheit:

  1. Stabilität: Obwohl der Jetboil Zip kompakt ist, bietet er dank seines Designs und des mitgelieferten Kartuschenständers eine bemerkenswerte Stabilität.
  2. Schutz: Die Neoprenhülle, die den Topf umgibt, dient nicht nur als Wärmeisolator, sondern schützt auch die Hände des Benutzers vor Hitze.

Zubehör und Anpassungsfähigkeit:

  1. Kompatibilität: Der Jetboil Zip ist mit Jetboil’s eigener Reihe von Zubehörteilen kompatibel, darunter Kaffeepressen, unterschiedlich große Töpfe und Pfannen.
  2. Gaskartusche: Der Kocher funktioniert mit den standardmäßigen isobutan-propan Gaskartuschen, die in vielen Outdoor-Geschäften erhältlich sind.
  3. Optional erhältliches Zubehör: Es gibt eine Reihe von optional erhältlichen Zubehörteilen, die den Einsatz des Jetboil Zip noch vielseitiger machen können, darunter ein Topfständer für größere Töpfe und Pfannen oder ein Hanging Kit, mit dem der Kocher sicher aufgehängt werden kann.

Insgesamt ist der Jetboil Zip eine beeindruckende Kombination aus Design, Effizienz und Praktikabilität, die besonders für Solo-Reisende oder kleine Gruppen geeignet ist, die Wert auf minimales Gewicht und Packmaß legen. Es ist jedoch immer wichtig, die Bedienungsanleitung sorgfältig zu lesen und die Sicherheitshinweise zu beachten, um sicheres Kochen im Freien zu gewährleisten.

Der Jetboil Zip im Praxistest

Als passionierter Motorradfahrer, der oft auf mehreren Tagenstouren und längeren Reisen unterwegs ist, stand ich immer vor der Herausforderung, einen kompakten und effizienten Kocher für meine Ausflüge zu finden. Vor kurzem habe ich den Jetboil Zip erworben und hier sind meine Eindrücke:

Kompaktheit & Design:
Das Erste, was auffällt, ist das kompakte und leichte Design des Jetboil Zip. Was besonders bemerkenswert ist: Alles, was man zum Kochen benötigt, passt in den Kocher. Das ist gerade für Motorradfahrer, die auf jeden Zentimeter Stauraum achten müssen, ein enormer Vorteil. Auch Kaffee würde sich verstauen lassen, somit wäre der Kocher auch für Tagestouren interessant, den so könnt Ihr, den Kocher einfach in den Tankrucksack stecken und könnt euch an den schönsten Orten frischen Kaffee binnen wenigen Minuten zubereiten und den Ausblick genießen.

Jetboil Zip ist sehr kompakt
Jetboil Zip ist sehr kompakt
Abmessung
Abmessung

Effizienz:
In puncto Effizienz hat der Kocher mich beeindruckt. Wasser kocht innerhalb von Minuten wenn nicht teils knapp unter einer Minute bei wenig Wasser, und das bei einem erstaunlich geringen Gasverbrauch.

Waben für mehr Oberfläche
Waben für mehr Oberfläche
Jetboil Zip im Praxistest
Jetboil Zip im Praxistest

Flammenregulierung:
Die Möglichkeit, die Flamme zu regulieren, ist zwar gegeben, aber der Regler könnte im Test besser sein. Bei meinem Exemplar sitzt die Feststellschraube nicht fest genug, wodurch sich der Gasfluss unerwartet bei leichter Berührung (nicht drehen) ändern kann. Ein weiterer Nachteil: Um das Gas zu entflammen, darf der Topf nicht auf dem Brenner sein. Das bedeutet, dass man im Falle eines unerwarteten Erlöschens der Flamme den Topf erst abnehmen muss, bevor man neu zünden kann. Zu meinem vorherigen Brenner ist das Ausströmen des Gases auch relativ laut.

Zubehör & Sicherheit:
Ein lobenswertes Feature ist der mitgelieferte Kartuschenhalter. Klein genug, um im Topf verstaut zu werden, sorgt er für Stabilität während des Kochvorgangs. Der Neopren-Überzug des Topfes ist ein weiterer Pluspunkt, der das Anfassen des Topfes bei kochendem Wasser ermöglicht, ohne sich die Finger zu verbrennen. Allerdings gibt es immer noch Bereiche, die heiß werden können.

Der Deckel des Jetboil Zip ist vielseitig einsetzbar – entweder als Trinkbecher oder zum Abgießen von Nudelwasser. Und der wichtigste Punkt natürlich um die Hitze im Topf zu halten.

Nach dem kauf habe ich überlegt einen etwas flacheren Topf (kleinen Topf) von Jetboil zu kaufen, dort ist mir aber dann der Nachteil aufgefallen das dieser keinen Neopren Überzug hat und somit ist der Jetboil Zip die einzige gute Alternative für mich.

Verbesserungsvorschläge:
Einige Aspekte des Kochers könnten noch verbessert werden:

  • Die Zündung: Es wäre ideal, wenn man zünden könnte, während der Topf montiert ist.
  • Der Windschutz: Obwohl der Jetboil einen besseren Windschutz als viele herkömmliche Kocher bietet, gibt es hier noch Raum für Verbesserungen. In den USA gibt es bereits eine Windschutzoptionen für den Jetboil, aber hierzulande konnte ich das noch nicht entdecken.
  • Robustheit: Mein vorheriges Kochset, bestehend aus einem einfachen Brenner und Topf, fühlte sich robuster an. Der Jetboil, mit all seinen Teilen, wirkt etwas anfälliger. Aber bei entsprechend vorsichtigem Umgang sollte er lange halten.

Fazit

Der Jetboil Zip ist ohne Frage einer der effizientesten Kocher auf dem Markt und ideal für Motorradfahrer, Fahrradfahrer und Trekking-Fans. Mit einigen Verbesserungen, insbesondere bei Windschutz und Zündung, könnte er das perfekte Produkt für Outdoor-Enthusiasten sein. Dennoch würde ich nach dem Jetboil Zip Test behaupten, dass der Kocher unter die Top 3 der Kocher gehört und Ihr den Kauf auf jeden Fall nicht bereuen werdet.

Dominik W.
Dominik W.

Ich bin ein begeisterter Motorradfahrer mit einer Ausbildung in Elektrotechnik und IT. Seit über 12 Jahren erkunde ich auf zwei Rädern die Welt, von Island bis zum Balkan. Meine technische Expertise und die Liebe zum Motorradfahren motivieren mich, die besten Motorradprodukte zu erforschen und zu bewerten, um anderen Fahrern zu helfen, ihre Fahrerlebnisse zu verbessern.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Alpen Motorrad
Logo