Die Wiedergeburt der Moto Guzzi V 100 Stelvio: Eine Reiseenduro für die Ewigkeit

Das Comeback des Jahres: Stelvio kehrt zurück

Im Zuge der EICMA 2022 hat Moto Guzzi eine aufsehenerregende Ankündigung gemacht: Die legendäre Reiseenduro V 100 Stelvio wird 2024 wieder auf den Markt kommen. Mit Erlkönig-Fotos, die zwischen April und Juni 2023 gemacht wurden, sowie ersten „Leak“-Fotos ohne Tarnung im September, wird die Spannung ins Unermessliche gesteigert.

Die ersten ungetarnten Blicke: Das Warten hat ein Ende

Rocket Garage Magazine hat die Motorrad-Community mit der Veröffentlichung eines ersten „Leak“-Fotos ohne Erlkönig-Tarnung im September 2023 elektrisiert. Die Aufnahmen zeigen zwei serienreife Modelle der V 100 Stelvio, gefangen in einer Werkshalle, wahrscheinlich bei Moto Guzzi in Mandello del Lario oder bei Piaggio in Noale. Die dreifarbige Lackierung in Silbergrau, Goldgelb und Schwarz lässt keinen Zweifel: Hier steht die finale Version der V 100 Stelvio.

Pionierarbeit: Die erste Moto Guzzi mit Abstandsradar

Die V 100 Stelvio zeichnet sich durch innovative Technologien aus. Ein Sensor für Abstandradar, zum ersten Mal bei einer Moto Guzzi zu sehen, schmückt den Bereich zwischen dem bekannten LED-Scheinwerfer und dem höher einstellbaren Windschild. Zwei Frontkameras sind ebenfalls montiert, deren Zweck noch im Dunkeln liegt, aber definitiv Teil der modernen Ausstattung sein wird.

Die technische Basis: V 100 Mandello

Die Moto Guzzi V 100 Mandello dient als technische Grundlage für die neue Stelvio. Mit einem wassergekühlten V-Twin-Motor, der aller Voraussicht nach unverändert übernommen wird, bringt die Stelvio 1.042 Kubik und maximal 115 PS sowie 105 Nm auf die Straße. Damit positioniert sie sich als ernsthafter Konkurrent zu anderen Reiseenduros wie der Africa Twin 1100 von Honda oder der V-Strom 1050 von Suzuki.

Luxus auf Rädern: Die Ausstattung der neuen Stelvio

Wenn es um die Ausstattung geht, wird Moto Guzzi keine Abstriche machen. Das volle Elektronik-Programm der V 100 Mandello wird vermutlich erweitert, indem Abstandradar hinzugefügt wird. Dabei bleibt die Sitzhöhe aufgrund längerer Federwege wahrscheinlich angehoben, um den Enduro-Charakter zu unterstreichen.

Die Reiseenduro mit Tradition: Von Quota bis Stelvio

Die Reiseenduro ist für Moto Guzzi keine Neuheit. Angefangen mit der Quota 1000 im Jahr 1992, über die Stelvio 1200 8V bis 2016, hat Moto Guzzi im Segment der Reiseenduros immer wieder Akzente gesetzt. Die Wiedereinführung der Stelvio markiert daher weniger eine Revolution als vielmehr die Fortsetzung einer langen, erfolgreichen Tradition.

Fazit: Die Renaissance einer Ikone

Die Moto Guzzi V 100 Stelvio ist nicht einfach nur ein weiteres Motorrad; sie ist ein Statement. Mit ihrer Rückkehr sendet Moto Guzzi ein klares Signal aus: Die Tradition der großen Reiseenduros wird fortgesetzt, jetzt moderner, leistungsstärker und innovativer denn je. Die offizielle Präsentation im November auf der EICMA 2023 wird ohne Zweifel ein Meilenstein in der Geschichte der Reiseenduros sein. Und im Frühjahr 2024 werden wir endlich die Gelegenheit haben, diese Legende wieder auf den Straßen und Offroad-Pfaden zu erleben. Das Warten wird sich lohnen.

Tags:

Dominik W.

Dominik W.

Ich bin ein begeisterter Motorradfahrer mit einer Ausbildung in Elektrotechnik und IT. Seit über 12 Jahren erkunde ich auf zwei Rädern die Welt, von Island bis zum Balkan. Meine technische Expertise und die Liebe zum Motorradfahren motivieren mich, die besten Motorradprodukte zu erforschen und zu bewerten, um anderen Fahrern zu helfen, ihre Fahrerlebnisse zu verbessern.

2 Comments
  1. So ist es. Kein Moped ohne Kardan. verstehe nicht warum fast alle Hersteller auf den scheiß mit Kette umsteigen. ausser BMW keiner mehr von den großen Kardan… wo die Honda Crosstourer, Yamaha 1200 Tenere… alle Nachfolger mit dem kettengeschmiere. warum Tourer wie NT1100 oder Tracer GT+ ohne Kardan, dafür immer mehr elektronische Spielereien…

  2. Es gibt zwar genügend Großenduros auf dem Markt aber eine Guzzi ist immer etwas besonderes.Nicht zu vergessen was eine richtige Reiseenduro auszeichnet ist einzig und allein der Kardanantrieb den sonst nur noch BMW bietet. Alles was man uns sonst so als Reiseenduro verkaufen will insbesondere von Yamaha taugt nicht.Wer keine BMW will kauft Guzzi!

Hinterlasse einen Kommentar

Alpen Motorrad
Logo
Enable registration in settings - general